1/3
Decken
restauration

Bauherrschaft    Privat

Amt                    Kantonale Denkmalpflege

1/6

Aufgrund starker Wassereinwirkungen von der darüberliegende Terrasse,entstanden 

irreparable Schäden an der historischen Decke.

Korrodierte Eisen, Abplatzungen der Putzflächen, Salzausblühungen aus dem Putzaufbau und ablösende, organische 

Farbschichten führten in Absprache mit dem Amt für Denkmalpflege zu einer vollumfänglichen Restaurierung der Decken und Wandflächen.

Sondierungen gaben Aufschluss über die ursprüngliche Farbfassung und Materialisierung.

Daraus resultierte eine Baudokumentation mit Restaurationsbericht.

Entfernen des gesamten Putzaufbaus und Überspannung mit Ziegelrabitz, Hydraulisch Kalkgrundputz, Erneuerung der Stuckaturen 

(Stäbe und Abgüsse), Gips-Kalkglätte der allgemeinen Flächen und ein Anstrichaufbau mit eigens hergestellter Kalkcaseinfarbe.